Freiwillige Feuerwehr Tiffen

Gemeinde Steindorf am Ossiacher See

FEUERWEHR NOTRUF 122

Partnerschaft seit 14. Juli 1985
Bericht zur Gründungsfeier

FF Kirchrode - FF Tiffen

Auf der Ebene der Kameradschaftsbetreuung bahnte sich für die Tiffner Kameraden der Abschluss einer partnerschaftlichen Beziehung mit der Freiwilligen Feuerwehr Kirchrode/Hannover aus Deutschland an.

Wie kam es zum ersten Kontaktgespräch?

Der Ortskommandant von Kirchrode, BM Heinz Hochbaum, machte mit seiner Familie Urlaub in Tiffen. Er logierte im Haus Peter Logar in Apetig. Eines Tages traf er während eines Sparzierganges zufällig mit einer Einsatzübenden Gruppe der Feuerwehr Tiffen und ihrem Kommandanten Peter Kofler zusammen. Bei den dabei von Kommandant zu Kommandant geführten "Fachgespräch" kam man unter anderem auch auf die Partnerschaft zwischen Feuerwehren zu sprechen. In weiterer Folge gab ein Wort das andere und die beiden Kommandanten kamen sich gedanklich näher. Dem ersten Gespräch folgten noch weitere, und bis zum Urlaubende von BM Heinz Hochbaum waren die Gespräche schon so weit gediehen, dass man einer Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Tiffen und Kirchrode nur mehr positive Aspekte abgewinnen konnte.Die ersten, wenn auch nur lockeren Kontakte, waren hergestellt, Kontakte, die sich später zu einer wohl gelungenen Partnerschaft zwischen Kirchrode und Tiffen entwickeln sollten. BM Heinz Hochbaum nahm an der Jahreshauptversammlung 1985 teil, wo der Termin für das 90ig-jährige Gründungsfest under der Abschluss der Partnerschaft festgelegt wurde.

In der Folgezeit liefen die Vorbereitungen für das 90jährige Gründungsfest mit Gerätesegnung und dem Beschluss der Partnerschaft zwischen der FF Tiffen und der FF Kirchrode/Hannover auf Hochtouren. Am 14. Juli 1985 war in Tiffen bei strahlend schönem Sommerwetter alles auf den Beinen, um mit der Feuerwehr das 90jährige Gründungsjubiläum zu feiern. Vom Dorfplatz (Kaufhaus Rachoy) bewegte sich ein langer Zug von Ehrengästen, Vereinen und Institutionen, voran die Trachtenkapelle, die Brauchtumsvereine und die Ehrengäste, gefolgt von einer großen Anzahl von Feuerwehrmännern aus dem Abschnitt Feldkirchen- Ossiacher-See.
An der Spitze marschierte, erstmals in Tiffen, eine starke Abordnung der künftigen Partnerwehr Kirchrode/Hannover. Die Gästemannschaft wurde vom Kirchroder Ortsbrandmeister Heinz Hochbaum und dem Ratsherrn Hans Georg Hellmann aus dem Hannoverschen Stadtsenat angeführt.


Start des Festumzugs am Dorfplatz

Auf der fahnengeschmückten Festwiese, in der Nähe des St.-Margarethen Kirchleins, wurden innerhalb eines von der Trachtenmusikkapelle Tiffen mit Chorälen umrahmten ökumenischen Wortgottesdienstes die Atemschutzgeräte der Feuerwehr Tiffen durch Prof. Mag. Ignaz Kienzl und Pfarrer Mag. Johannes Satlow gesegnet. Im Anschluss daran wurde zum festlichen Akt des Partnerschaftsbeschlusses geschritten.


Weihe der Atemschutzgeräte (v.l. Feichter Ernst jun., Riepl Hubert, Kofler Wolfgang)


Die angetretenen Wehren; ganz vorne die Abordnung aus Kirchrode

Der Bürgermeister der Gemeinde Steindorf, OAR Hans Eigner, gab in einer kurzen Ansprache seiner Freude darüber Ausdruck, dass über die Kameradschaft der Feuerwehr Tiffen auch die Gemeinde Steindorf am Ossiacher See als Ganzes in eine nähere Beziehung zu Kirchrode und darüber hinaus zur Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover treten könne.

Nach dem Verlesen der unten angeführten Grußbotschaft des Herrn Oberbürgermeisters von Hannover, Herrn Herbert Schmalstieg, durch den Ratsherrn Hans Georg Hellmann traten die beiden Kommandanten, Heinz Hochbaum für Kirchrode und Peter Kofler für Tiffen, an das Rednerpult. In kurzen bezugnehmenden Ansprachen wurde die gegenseitige kameradschaftliche und freundschaftliche Partnerschaft besiegelt.

 

Herbert Schmalstieg Trummplatz 2
Oberbürgermeister Rathaus
3000 Hannover 1
Telefon 0511 168 5970
9. Juli 1985

An die
Freiwillige Feuerwehr Tiffen


T i f f e n / K ä r n t e n

Sehr geehrte Herren

Wie ich von Herrn Hans-Georg Hellmann, Mitglied des Rates unserer Stadt, erfahren habe,feiert die Freiwillige Feuerwehr Tiffen in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen.Durch Ratsherrn Hellmann, der zusammen mit einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchrodebei den Jubiläumsfeierlichkeiten zu Gast sein wird, möchte ich Ihnen auf diesem Wege die Grüße und Glückwünsche der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover übermitteln lassen.


Ich freue mich, daß Feuerwehrmänner, die ihr Engagement zum Wohle der Allgemeinheit leisten, über Grenzen hinweg zueinander Kontakt halten und freundschaftliche Ver­bindungen pflegen.
Deshalb begrüße ich es, wenn durch gegenseitige Besuche die Verbindungen ausgebaut undver­stärkt werden, die zwischen den Feuerwehrmännern aus Hannover-Kirchrode und ihren Kameraden In Tiffen bestehen.

Herbert Schmalstieg Oberbürgermeister Blatt 2 zum Brief vom 9. 7. 1985

Mit dem Wappenteller, den ich Ihnen durch Ratsherrn Hellmann überreichen lasse,
hoffe ich, Ihnen eine Freude bereiten zu können.

Ich wünsche der Freiwilligen Feuerwehr Tiffen, ihren Mitgliedern und Familienangehörigen,
auf diesem Wege alles Gute.

Faksimile Brief von Herbert Schmalstieg, Hannover

Zum sichtbaren Zeichen der immerwährenden Zusammengehörigkeit wurden zwei C-Schlauchteile mit der jeweiligen Aufschrift "Tiffen" und „Kirchrode", unter großem Beifall aller Anwesenden, zusammengekoppelt. Mit einem Konzert und einem gemütlichen Zusammensein fand der für Tiffen so ereignisreiche Tag seinen harmonischen Ausklang.


Besiegelung der Parnterschaft 1985


Übergabe des Partnerschaftsgeschenks

Freiwillige Feuerwehr Tiffen - Gemeinde Steindorf am Ossiacher See